2J5A0019.jpg

Hallo ich bin Nelly

Heute geht es um Hundeschule / Welpenschule 

Muss man da hin? Auf  was sollte man achten?

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram

 Mein erster Schultag

Heute war ein mega spannender Tag, denn einige der Zwerge waren zum ersten Mal in der Hundeschule .

Da war Aufregung pur, denn bei uns waren es ja die drei Geschwister, die ja schon den halben Kurs ausmachten...

Es wurde geübt an lockerer Leine zu gehen, die Aufmerksamkeit auf den Menschen zu richten und als allererste Übung war das ruhige Warten in der Box im Auto, die erste Herausforderung.

Fröhlich ging es über die Wiese...

Aber von  vorne - wir mussten uns ja keine Hundeschule suchen    ;) 

Auf was sollte man bei einer Welpengruppe / Welpenschule achten ? 

10 Punkte, auf die man achten sollte ...

1. Wie groß sind die Gruppen?   

  Je mehr Welpen und Menschen, desto mehr Unruhe und Stress, desto ungünstigere Lernbedingungen - das wird auch durch mehrere Trainer nicht besser!

Lasst euch nix erzählen, von wegen das muss so ...

Je mehr Trubel um die Welpen herum ist, desto schwerer fällt es ihnen, sich zu konzentrieren ( das geht bei Welpen eh nur kurz)

Die Gefahr ist also groß, dass sie nichts lernen bzw. von Anfang an Halligalli mit ihren Artgenossen verknüpfen. Und das kann sich zu einem handfesten Problem auswachsen. Klar, wird mit großen Gruppen mehr verdient - ein Zeichen für Qualität ist es nicht. 4-5 Hunde finde ich optimal.

2. Was hat der Trainer für Qualifikationen? 

"Zertifiziert" nach §11  ? 

Ohne diese Erlaubnis nach §11 darf man gar nicht tätig sein - sagt also gar nix aus.

Hatte schon immer Hunde...blabla ...   nix Genaues wird geschrieben?

Mal auf die Schnelle ne Umschulung gemacht?  

 Auch nach längerer Suche findet man keine genauen Aussagen?

Wo? Was? Wie ? Wie lange ? man gelernt hat, sollte man klar einsehen können. Gibts nen Abschluss? 

Ist dem nicht der Fall?

Finger weg.

 

3. Darf man unverbindlich zu schauen? 

Eine gute Hundeschule hat nichts zu verbergen und nichts zu verstecken. Dürft ihr euch kein Bild von dem, was euch erwartet, machen?  Dann lasst die Finger davon

Ohne Hund , sollte jeder Zeit, nach Absprache,  ein Besuch eines Gruppenkurses möglich sein.

Schließlich sollte man nie, die berühmte Katze im Sack kaufen...

4. Der Trainer erzählt euch was von Rudel, Rang und Dominanz?

  Dann seid ihr an einen geraten, der wissenstechnisch und fachlich nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist.

Solche Konzepte sind längst widerlegt bzw. keine Grundlagen für sauberes Training - der Umstand  zeigt eigentlich nur sehr deutlich, dass man an jemand geraten ist, der noch ein wenig im Mittelalter verblieben ist ...

5. Es wird an der Leine geruckt, körperlich bedrängt, mit Wasser gespritzt, mit Schepperdosen geworfen oder sonst irgendwie den großen Macker markiert ( gilt auch für weibliche Trainer  ;)    )? 

Auch diese Personen sind trainingstechnisch komplett daneben und eigentlich arme Würschtel, wenn sie es anders nicht hinbekommen ( das gilt auch für Herrn R. den netten, lustigen Hundeonkel aus dem TV) 

Finger weg!  Solche "Erziehungsmethoden" produzieren regelrecht Problemhunde.

Faires Training ist  kein Luxus, sondern sollte Standard  sein!

6. Es geht noch gewaltätiger zu ?  Dann bitte Anzeige bei eurem zuständigen Amtsveterinär. 

7.  Keine Zeit für eure Fragen ?

Aber ein Vertrag, der euch finanziell festlegt ? Auf unbestimmte Zeit bindet?

Wozu ?

Gönnt euch den Luxus und bleibt flexibel. Achtet bei den Angeboten, ob ihr euch nicht langfristig in etwas einkauft, was euch auf Dauer lästig wird.

8. Kein Berufsverband? 

Klar der kostet - aber er sorgt auch für Fortbildungen, Qualitätsstandarts, Überprüfungen und Hundeführerscheinprüfungen, die auch welche sind. Von externen Prüfern abgenommen und nicht selber gebastelt...

In den IBH investiert ? Das Geld ist gut angelegt - zum Wohl von Hund und Mensch !

9. Bekommt ihr etwas in die Hand? Trainingspläne ? Skripte, um zu Hause alles noch einmal nach zu lesen? Wird eine vernünftige Anamnese gemacht?  Oder nur schnell abgerechnet? Warum sich mit wenig zufrieden geben? 

Training ist etwas, was langfristig ist, bei dem man Begleitung braucht..

10. Fühlt ihr euch wohl? Sagt euer Bauchgefühl ja ?   Glückwunsch !  Dann bleibt dabei .

Wir wünschen euch ein glückliches Händchen bei der Wahl eurer Welpenschule - denkt daran - ihr legt die Weichen für ein ganzes Leben!